Ein Leben lang

 

 

1 Erwerbsminderungsrente
Thomas’ Bruder Georg (59) bezieht wegen seines Nierenleidens eine Erwerbsminderungsrente.

Mehr Infos unter: t1p.de/erwerbsminderung-drv

 

2 Waisenrente
Leons (15) Mutter ist gestorben. Er lebt jetzt mit Vater Thomas (54), Stiefmutter Stefanie (46) und seinen Patchworkgeschwistern zusammen und bezieht eine Halbwaisenrente.

Mehr Infos unter: t1p.de/Hinterbliebenenrente-drv
 

3 Kindererziehungszeiten
Thomas und Stefanie: Kindererziehungszeiten werden bei der Rente gutgeschrieben.

Mehr Infos unter: t1p.de/kindererziehungszeiten-drv
 

4 Reha
Thomas (54) hat eine rheumatische Erkrankung. Er wird bald eine Reha machen.

Mehr Infos unter: t1p.de/reha-drv
 

5 Prävention
Stefanie (46) arbeitet im Schichtdienst als Altenpflegerin. Um den Stress zu bewältigen, hat sie das Präventionsangebot der Rentenversicherung in Anspruch genommen.

Mehr Infos unter: t1p.de/praevention-drv
 

6 Kinderreha
Pauline (9) leidet unter Asthma und macht deshalb eine Kinderreha.

Mehr Infos unter: t1p.de/Kinderreha-drv
 

7 Berufsstarter
Simon (19), Stefanies Sohn aus erster Ehe, hat gerade seine Ausbildung begonnen. Er ist beispielsweise bei einem Arbeitsunfall von Anfang an abgesichert. Ist für Simon eine weitere berufliche Tätigkeit aus Gesundheitsgründen nicht mehr möglich, zahlt ihm die Rentenversicherung eine Erwerbsminderungsrente.

Mehr Infos unter: t1p.de/berufsstarter-drv
 

8 Witwen- und Witwerrente
Stefanies Mutter Marianne (78) ist verwitwet und bezieht 60 Prozent der Rente ihres verstorbenen Ehemanns. Unter bestimmten Umständen erhalten auch Geschiedene eine Hinterbliebenenrente.

Mehr Infos unter: t1p.de/Witwenrente-drv
 

9 Altersrente
Marianne erhält außerdem ihre eigene Altersrente und ist so auch in der Krankenversicherung für Rentner (KVdR) abgesichert.

Mehr Infos unter: t1p.de/altersrente-drv
 

Berechnen, beraten, besprechen

Die Vorsorge- Berechnung

Die Rentenversicherung berät nicht nur zu Themen wie Rente und Versicherung, sondern informiert auch zur ergänzenden Altersvorsorge. Welche Form passt individuell? Die staatlich geförderte RiesterRente oder doch lieber eine betriebliche Vorsorge? Infos dazu gibt es über die Servicenummer, in einem kostenlosen Beratungsgespräch oder in der Broschüre „Heute die Zukunft planen“.
t1p.de/rentenschaetzer
t1p.de/Altersvorsorge-drv
 

Immer mehr Menschen zahlen in die Rentenversicherung ein. So wächst alljährlich die Zahl der aktiv Versicherten.


Wie läuft der Online-Kontakt? Über die Onlinedienste können unter anderem Anträge gestellt werden. Die Anmeldung erfolgt z.B. über die AusweisApp2:
t1p.de/drv-online
 

Das Beratungsnetz

Ein persönliches Beratungsgespräch bei der Rentenversicherung ist online buchbar. Weiter hilft auch das Beratungsnetz von Gemeinden und Versicherungsämtern. Zusätzlich im Dienst der Versicherten unterwegs sind auch die mehr als 4.000 ehrenamtlichen Versichertenältesten und -berater:
t1p.de/beratung-drv
 

Die kostenlose Servicenummer: 0800 1000 4800

Die Experten der Deutschen Rentenversicherung sind täglich unter einer kostenlosen Servicenummer erreichbar: montags bis donnerstags zwischen 7.30 und 19.30 Uhr, freitags bis 15.30 Uhr. Sie beraten von Rente bis Reha und geben auch Auskunft darüber, wer bei spezifischen Anliegen weiterhelfen kann.