Nach COVID in die Reha

 

Sechs Monate nach einer COVID-19-Infektion weisen sehr viele der Betroffenen belastende Symptome auf. Mehrere repräsentativen Studien haben gezeigt, dass die Zahl größer ist als zunächst angenommen. Nicht wenige Patienten haben die Infektion kaum gespürt und kämpfen dennoch mit Müdigkeit, Kurzatmigkeit oder Abgeschlagenheit. Für sie gibt es oft das Gefühl eines Lebens vor und eines nach Corona.

Um wieder in den Alltag zurückzufinden, hilft die Deutsche Rentenversicherung ihren Versicherten mit Rehas, die sich speziell an Menschen mit Symptomen nach einer überstandenen Erkrankung richtet. Viele Rehabilitanden fühlen sich nach der Entlassung deutlich besser, auch wenn sie oft noch weitere Behandlungen benötigen. Die gezielten Angebote in der Post-COVID-Reha helfen ihnen, wieder zu Kräften zu kommen und schrittweise ins Berufs- und Alltagsleben zurückzufinden. Wie bei allen Reha-Maßnahmen werden auch die Post-COVID-Maßnahmen individuell angepasst. Die Reha-Einrichtungen arbeiten dabei stets mit interdisziplinären Therapieangeboten – je nach Schwerpunkt und Art der Symptome. Die Beschwerden sind oft unspezifisch und umfassen Herz- oder Konzentrationsprobleme genauso wie chronische Müdigkeit. Bei manchen ist an eine Rückkehr ins Berufsleben vorerst nicht zu denken. Deshalb ist es gerade bei Post-COVID wichtig, dass die Patienten in der Reha von unterschiedlichen Experten parallel behandelt werden. So gibt es Atemtherapien kombiniert mit Ausdauer-, Bewegungs- oder Krafttraining, Kreativ- und Ergotherapie, Psychotherapie sowie Gedächtnistraining.

Aufzählung der Post-Covid Symptome: Müdigkeit und Erschöpfung, Kurzatmigkeit, Konzentrationsund Gedächtnisprobleme, Muskelschwäche, Schlafstörungen, Psychische Probleme, Schlechtere Lungenfunktion,Organkomplikationen, Thromboembolien,Kopfschmerzen

Mehrere Tausend Post-COVID-Patienten haben die Rehakliniken der Deutschen Rentenversicherung 2021 betreut. Dabei wird eine Post-COVID-Reha als Anschlussrehabilitation nach einer akuten Krankenhausbehandlung oder als Reha im normalen Antragsverfahren finanziert.