Auf der Tagung in der Kochfabrik konnten die Teilnehmer selbst Hand anlegen – mit Schnippeln, Filettieren und Präsentieren.
Auf der Tagung in der Kochfabrik konnten die Teilnehmer selbst Hand anlegen – mit Schnippeln, Filettieren und Präsentieren.



Bewusst Essen im Job

 

 

Wie kann gesunde Ernährung im Arbeitsalltag funktionieren? Die Frage berührt mehrere Aspekte: Zum einen die Gesundheitsvorsorge und das betriebliche Eingliederungsmanagement. Zum anderen die Prävention: Denn Fehlverhalten und Stressfaktoren wie Zeitmangel sowie daraus resultierende Folgen wie Müdigkeit oder Übergewicht könnten im Vorfeld vermieden werden. Mit diesen Fragen beschäftigte sich der Firmenservice der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See (KBS) auf der Fachtagung „Henkelmann 2.0 – Gesund essen im Job“ in der Kochfabrik Köln.

Die Zutaten

Zwei wesentliche Zutaten haben die Veranstaltung zum Erfolg gemacht: Zunächst sei der Vortrag von Torsten Prix genannt, der unter dem Motto stand: „Der Schlüssel zu einem gesunden Ich“. Eine Dreiviertelstunde, in der unterhaltsam und verständlich gesunde Ernährung und Ernährungsmythen beleuchtet wurden. Dabei wurde klar, dass langfristige Motivation ein wichtiger Bestandteil für gesunde Ernährung ist – auch im Job.

Küchenchef Sandro Pietrobelli erweckte im Anschluss die Theorie zum Leben – mit Tipps zum Vorbereiten, Verpacken und Zubereiten. Die geladenen Gäste waren Unternehmer, Fach- und Führungskräfte, Personalvertretungen sowie Verantwortliche aus den Bereichen Gesundheitsförderung und -management. So wurden wichtige Impulse aus diesem After-Work-Event in die Firmen getragen. Dabei war die lockere Atmosphäre bewusst gewählt, denn wer im Team kocht, kommt zwangsläufig ins Gespräch. Und genau diese Impulse waren den Planern wichtig. Der gemeinsamen Zubereitung folgte als schöner Ausklang das gemeinsame Essen in angenehmem Ambiente. Der Firmenservice der KBS hat diese Veranstaltung auf die Beine gestellt. Er war durch drei wichtige Partner des Verbundsystems vertreten. Zum ersten war dies der Auskunfts- und Beratungsbereich der Rentenversicherung, um Angebote wie Vorträge und Betriebssprechtage zu transportieren. Zum zweiten war der Rehabilitationsbereich der Rentenversicherung vertreten. Neben der „klassischen“ medizinischen Reha sind Präventionsmaßnahmen vielfach noch unbekannt, gewinnen aber zunehmend an Bedeutung. Und zum dritten war die Krankenkasse KNAPPSCHAFT vertreten, da Informationsangebote und Prävention ein wichtiges Angebot der Gesundheitsvorsorge im Betrieb darstellen.

Das Fazit

Es war ein rundum gelungenes Konzept. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben berichtet, dass ihnen die Vermittlung von Fakten noch nie so leicht gefallen ist. Neben den hilfreichen und zahlreichen Informationen der Veranstaltung wurde ebenso berichtet, dass die Angebote und Aufgaben der anwesenden Planer nun auch transparent sind. Neue Kontakte wurden geknüpft, die Erwartungshaltungen mehr als erfüllt. Und ganz nebenbei wurde auch für hilfsbedürftige Menschen etwas getan. Denn statt einer Anmeldegebühr wurde der Bitte nach einer freiwilligen Spende an die „Tafel Wattenscheid e.V.“ von vielen Anwesenden nachgekommen. Ein schöner Nebeneffekt, denn die Kindertafel liefert gesundes Frühstück an Kindergärten, Schulen und Jugendeinrichtungen. Womit sich der Kreis der Prävention hier schließt.

Kontakt: firmenservice@kbs.de

 

FOTOS: KBS