Fast so wie eine persönliche Beratung: Kerstin Wach, Videoberaterin.
Fast so wie eine persönliche Beratung: Kerstin Wach, Videoberaterin.



Von der Vorsorge bis zur Videoberatung


Die telefonische Beratung hat sich in Corona-Zeiten bewährt. Rentenfragen wurden deutlich häufiger telefonisch geklärt. „Der persönliche Kontakt zur Deutschen Rentenversicherung Nordbayern wurde pandemiebedingt vielfältiger“, ist sich Jürgen Zips, Stellvertreter des Geschäftsführers der Deutschen Rentenversicherung Nordbayern, sicher. „Die Pandemie hat ein rasches Umdenken und einen Wandel bewirkt. Nicht nur vonseiten der Rentenversicherung, sondern auch bei unseren Kunden hat sich die Akzeptanz und Nutzung weiterer Kommunikationswege durchgesetzt.“

Auch Rentenanträge auf Regelaltersrente können am Telefon gut erledigt werden. „Vor allem dann, wenn der Versicherungsverlauf komplett ist und bereits vorab eine Beratung stattgefunden hat“, bestätigt Kerstin Wach, Beraterin in der Auskunfts- und Beratungsstelle in Würzburg.
 

Online-Dienste sind gefragt

Auch die Online-Dienste der Deutschen Rentenversicherung eröffnen viele Möglichkeiten, mit der gesetzlichen Rentenversicherung in Kontakt zu treten. So ist es zum Beispiel möglich, einen Renten- oder Reha-Antrag elektronisch zu stellen, einen Versicherungsverlauf anzufordern oder verschiedene OnlineRechenprogramme zu nutzen. Kann das persönliche Anliegen weder online noch im Rahmen eines Telefontermins geklärt werden, ist eine persönliche Beratung unter Beachtung der Hygienevorgaben durchaus möglich – dies jedoch ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung sowie ohne Begleitperson.

Für den Gesundheitsschutz wurde deshalb entsprechend vorgesorgt: Im Wartebereich wurden besondere Vorkehrungen getroffen, um die vorgeschriebenen Abstände einzuhalten. Plexiglasscheiben im Kundenbereich, zum Beispiel im Eingangsbereich und im Beratungszimmer, sorgen für zusätzlichen Schutz.
 

Beratung jetzt auch über Video

Seit einigen Monaten können sich Versicherte vor Ort in der Auskunfts- und Beratungsstelle in Bayreuth, Nürnberg und Würzburg auch an einem internen Videoarbeitsplatz beraten lassen. Hier hat der Besucher die Möglichkeit, sich kontaktlos persönlich beraten zu lassen. „Die Videoberatung wird sehr gerne genutzt. Gerade von Ehepaaren, die zusammen in die Beratung kommen“, berichtet Kerstin Wach, die regelmäßig vor dem Monitor sitzt. „Es ist fast so wie eine persönliche Beratung von Angesicht zu Angesicht, trotz der räumlichen Trennung.“

Die Beratung mittels Videofunktion ist insbesondere für Personen gedacht, die entweder zur Risikogruppe gehören, mit einer Begleitperson (zum Beispiel Dolmetscher) beraten werden sollen oder während der Beratung aus gesundheitlichen Gründen auf das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung verzichten müssen. „Wir gehen davon aus, dass im Laufe des Jahres auch die externe Videoberatung, also direkt zum Endgerät des Kunden, möglich ist“, sagt Jürgen Zips.  
 

INFO: Termin gewünscht?

Ob und wann Präsenztermine möglich sind, hängt von der Pandemielage ab. Aktuelle Informationen zu Öffnungszeiten und Terminen finden Sie unter: www.deutsche-rentenversicherung-nordbayern.de

Einen Termin für die Telefonberatung können Sie unter 0800 1000 48018 (kostenfrei) vereinbaren. Die Online-Dienste finden Sie unter: www.deutsche-rentenversicherung.de/online-dienste