Auszubildende Chantal Griffaton an ihrem Ausbildungsplatz in Oldenburg.
Auszubildende Chantal Griffaton an ihrem Ausbildungsplatz in Oldenburg.



Ausbildung mit der Rentenbox


Als im März vergangenen Jahres die ersten bundesweiten Maßnahmen zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie beschlossen wurden, war schnell klar, dass auch die Ausbildung bei der Deutschen Rentenversicherung (DRV) OldenburgBremen nicht wie bisher fortgeführt werden konnte. Vor allem die praktische Ausbildung in den Ausbildungsbüros, in denen in der Regel ein Ausbilder bis zu drei Nachwuchskräften fachkundig zur Seite steht, konnte von heute auf morgen nicht mehr stattfinden. „Die Entscheidung, unsere Nachwuchskräfte ins Homeoffice zu schicken, haben wir recht schnell getroffen“, erinnert sich Ausbildungsleiter Andreas Walter.

Der Ausbildungsleitung war jedoch klar, dass auch unter diesen besonderen Umständen die Ausbildung weitergeführt werden musste. So wurde in kürzester Zeit eine Online-Plattform ins Leben gerufen, mit deren Hilfe die Nachwuchskräfte auch am heimischen Laptop oder Tablet mit fachtheoretischen und praktischen Lernmaterialien versorgt werden können: die Rentenbox.
 

Didaktisches Konzept

Die Bereitstellung der technischen Lösung war schnell organisiert: Alle beteiligten Bereiche von der Informatik über die IT-Sicherheit bis zum Einkauf arbeiteten Hand in Hand, da es galt, möglichst wenig Zeit zu verlieren. Weitaus herausfordernder war es, die neue Plattform mit Leben zu füllen und ein didaktisches Konzept für die Inhalte zu entwickeln. „Hier waren vor allem wir Ausbilder sehr gefordert, unser Wissen plötzlich auf eine ganz neue, andere Art zu vermitteln“, so Dominik Richter, einer von dreizehn Praxisausbildern bei der DRV.

Bereits nach vierzehn Tagen konnten die Nachwuchskräfte der Deutschen Rentenversicherung die ersten „Learning Nuggets“ online abrufen. In einem Chat können die Auszubildenden offene Fragen mit ihren Ausbildern besprechen oder bei Gruppenaufgaben Lösungsvorschläge auch aus der Distanz gemeinsam diskutieren und bearbeiten. Fertige Aufgaben werden in einen virtuellen Briefkasten eingeworfen. Die jeweiligen Ersteller der Lernmaterialien können diese Ergebnisse anschließend auswerten, Feedback geben und die Lösungen mit Anmerkungen versehen.
 

Rentenbox bleibt auch nach Corona

Zwischenzeitlich wurde für den Ausbildungsbereich ein Raumkonzept erarbeitet, sodass die Ausbildung unter Einhaltung der Abstandsregelungen zum Teil wieder in den Ausbildungsbüros fortgeführt werden konnte. Die Rentenbox bleibt und wird weiter in die Ausbildungsabläufe integriert: Mittlerweile werden auch Materialien für den hausinternen Unterricht und Pläne für den praktischen Ausbildungsablauf in der Rentenbox bereitgestellt. In Abwesenheitszeiten, zum Beispiel während der Berufsschulphasen, können die Nachwuchskräfte per Push-Nachricht über wichtige Änderungen informiert werden. Künftig sollen neu produzierte Lernvideos die Berufseinsteiger bei der Erkundung und Nutzung der hauseigenen ITSysteme unterstützen.
 

Mann in Anzug schaut lächelnd in die Kamera

»Corona hat der Ausbildung einen Schwung gegeben.«

Andreas Walter, Ausbildungsleiter, Deutsche Rentenversicherung Oldenburg-Bremen
 

„Corona hat der Ausbildung bei der Deutschen Rentenversicherung Oldenburg-Bremen in dieser Hinsicht sogar einen enormen Schwung gegeben“, glaubt Ausbildungsleiter Andreas Walter. „Da wir bei unserer Plattform auf das offene Open-Source-­Projekt Nextcloud gesetzt haben, können auch andere Ausbildungsbetriebe diese Idee schnell und kostengünstig mit einem zugleich hohen Sicherheitsstandard für sich übernehmen“.
 

...Die Rentenbox

Auf der neuen OnlinePlattform der Deutschen Rentenversicherung Oldenburg-Bremen liegen Lernmaterialien für die Ausbildung sowie die Ausbildungspläne. Sie verfügt über eine Chat-Funktion und kann Push-Nachrichten senden. Mittlerweile werden auch Materialien für den hausinternen Unterricht und Pläne für den praktischen Ausbildungsablauf in der Rentenbox bereitgestellt.
 

INFO: Neugierig geworden...?

Mit dem Projekt „Rentenbox“ hat die Deutsche Rentenversicherung Oldenburg-Bremen beim „Preis für innovative Ausbildung“ (PIA) den 2. Platz belegt! Mit dem Preis werden Anstrengungen zu qualitativ herausragenden Berufsausbildungen gewürdigt. Wer bei der Rentenversicherung anfängt, lernt einen interessanten Beruf, der Sinn und Spaß macht und mit einer persönlichen Arbeitsatmosphäre überzeugt. Zwei Berufsbilder stehen zur Auswahl: der Ausbildungsberuf „Sozialversicherungsfachangestellte/r“ und das Duale Studium „Bachelor of Laws Management Soziale Sicherheit – Schwerpunkt Rentenversicherung“. Bewerbungen sind willkommen!

Ansprechpartner für die Berufsausbildung
Arnold Schwermann
Telefon 0441 927-2513
E-Mail: arnold.schwermann@drv-oldenburg-bremen.de

Ansprechpartner für das Duale Studium
Andreas Walter
Telefon 0441 927-2308
E-Mail: andreas.walter@ drv-oldenburg-bremen.de

Deutsche Rentenversicherung
Oldenburg-Bremen
Huntestraße 11, 26135 Oldenburg

www.viel-mehr-als-rente.de