Ein Gebäude



Fussabdruck verkleinern

 

Nachhaltigkeit zahlt sich aus. Das gilt auch für die Deutsche Rentenversicherung. Denn ihr Generationenvertrag kann nur mit Leben erfüllt werden, wenn auch junge Menschen auf eine gesunde und sichere Zukunft bauen können. In Niedersachsen besitzt die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover viele Stellschrauben, um das eigene Handeln in Richtung Nachhaltigkeit zu fokussieren. Das gilt darüber hinaus auch für Auftragnehmer, bei denen der Rentenversicherer Dienstleistungen einkauft. „Unser Haus ist sich seiner Verantwortung bewusst und wird auch in Zukunft alle Möglichkeiten ausschöpfen, seinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern“, erklärt Jan Miede, Geschäftsführer der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover.

 

»Unser Haus ist sich seiner Verantwortung bewusst.«

Jan Miede, Geschäftsführer der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover

 

Welchen Beitrag das Haus zu einer nachhaltigen Zukunft mit umwelt- und klimafreundlichen Aktivitäten leistet – hier ein Überblick.

Neubau der Hauptverwaltung

Vor zehn Jahren stand der niedersächsische Rentenversicherer vor der großen Frage: Sollte er den in die Jahre gekommenen Altbau sanieren oder in einen Neubau investieren? Ausschlaggebend für die Antwort war der Energiebedarf.

Nachhaltiges Gebäude: Die Hauptverwaltung
in Laatzen bei Hannover wird mit Geothermie beheizt und gekühlt.

Ein – deutlich kleinerer – Neubau bot die Chance, das Gebäude statt über eine Klimaanlage mit erneuerbarer Energie zu heizen und zu kühlen. Heute wird aus 100 Meter Tiefe Erdwärme gewonnen, die mit einer Wärmepumpe in Heizleistung umgewandelt wird. Nur wenn es besonders frostig wird, muss noch mit Gas zugeheizt werden. Das Ergebnis: Im Vergleich zum Altbau werden mehr als 90 Prozent an fossiler Energie und damit CO2 eingespart.

Blockheizkraftwerke in den Kliniken

Einen besonders hohen Energiebedarf haben die Rehabilitationskliniken der Deutschen Rentenversicherung. So müssen neben medizinischen Räumlichkeiten und Büros bis zu 365 Patientenzimmer geheizt, zahlreiche Therapieeinrichtungen, Diagnostikgeräte und Schwimmbäder betrieben werden. Um diese Mengen an Strom und Heizenergie möglichst umweltfreundlich zu erzeugen, sind drei von vier Kliniken der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover mit Blockheizkraftwerken ausgestattet. Bei dieser sogenannten Kraft-Wärme-Kopplung treibt ein gasbetriebener Motor einen Generator an, der einen großen Teil des Strombedarfs der Klinik deckt. Gleichzeitig wird die Abwärme des Motors genutzt, um die Gebäude zu heizen. Unterm Strich erzielen die Häuser auf diesem Weg eine hervorragende Energiebilanz.

Solarzellen auf dem Klinikdach

Das noch recht neue Gebäude des Rehazentrums Oberharz besteht aus einem modernen, kompaktem Baukörper mit durchgehendem Flachdach. Ein großer Teil dieser Fläche ist mit Solarzellen bedeckt. Auch hier kann ein erheblicher Anteil des Strombedarfs selbst erzeugt werden. Die Deutsche Rentenversicherung plant, weitere ihrer Gebäude mit derartigen Photovoltaikanlagen auszustatten. Der Strom könnte dann beispielsweise auch dafür genutzt werden, Elektrofahrzeuge zu versorgen oder Ladestationen für E-Bikes anzubieten.

Klimaneutraler Arbeitsweg

Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kommen mit dem Rad zur Arbeit. Ihr Arbeitgeber unterstützt sie dabei, etwa indem er auf seinen Grundstücken überdachte Fahrradparkplätze zur Verfügung stellt. Jährlich nimmt das Haus auch an der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ teil.

Überhaupt keine Emissionen für den Arbeitsweg produzieren Beschäftigte im Homeoffice. Die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover bietet ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bereits seit mehr als 20 Jahren die Möglichkeit, ihre Arbeit im Teleworking zu erledigen. Während der Corona-Pandemie wurde das Arbeiten im Homeoffice erheblich ausgeweitet. Zudem ersetzen Telefon- und Videokonferenzen heute die allermeisten Dienstreisen.

Umweltbewusst: Mehrwegbecher, regionales
Gemüse, Blockheizkraftwerk, Grünanlagen.

Verantwortung als Leitbild

Ressourcenschonendes Wirtschaften ist im Leitbild der Deutschen Rentenversicherung BraunschweigHannover verankert. Dort heißt es unter anderem: „Arbeits- und Umweltschutz sind für uns von besonderer Bedeutung und werden nachhaltig gestaltet.“