Eigeninitiative gefragt: Fit und gesund im Homeoffice.
Eigeninitiative gefragt: Fit und gesund im Homeoffice.



Gesund im Homeoffice

 

Digitale Angebote gehören mittlerweile zum Standardprogramm des betrieblichen Gesundheitsmanagements der Deutschen Rentenversicherung KnappschaftBahn-See (DRV KBS). Zusätzlich zu einem Gesundheitsportal und zu virtuellen Gesundheitswochen gibt es für die Beschäftigten abwechslungsreiche virtuelle Bewegungsangebote sowie virtuelle Vorträge zu Themen wie zum Beispiel Diabetes mellitus, Impfungen und Mediensucht. Vertrauliche Beratungsgespräche der betrieblichen Sozialarbeit per Video oder über das Telefon runden das digitale Angebot ab. Ausgezeichnet wurde das betriebliche Gesundheitsmanagement der DRV KBS dafür erneut Ende 2020 mit dem Exzellenz-Siegel im Rahmen des Audits zum Corporate Health Award.
Die Covid-19-Pandemie hat über Nacht die Art und Weise des Arbeitens, Zusammenarbeitens und Informationsaustauschs der DRV KBS radikal auf den Kopf gestellt: Das Arbeiten in Präsenz, das zuvor noch Normalität war, wurde in den Hochphasen der Covid-19-Pandemie zur Ausnahme. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben ihren Arbeitsplatz nach Hause verlagert. Gab die Arbeitsaufgabe oder die persönliche Situation es nicht her, von zu Hause aus zu arbeiten, bestand weiterhin die Möglichkeit, ins Büro zu kommen – unter deutlich veränderten Arbeitsbedingungen. Die Reduzierung persönlicher Kontakte auf ein Minimum zur Maximierung des Schutzes vor einer Infektion mit dem Covid-19-Erreger war und ist das oberste Ziel. Schreibtische wurden zur Einhaltung des Mindestabstands in den Büroräumen reduziert und neu positioniert, die Rahmenarbeitszeit wurde ausgeweitet und das Arbeiten zu versetzten Arbeitszeiten wurde ermöglicht. Beim Verlassen des Arbeitsplatzes ist grundsätzlich eine medizinische oder FFP-2-Maske zu tragen.

Neue Aufgaben

Das betriebliche Gesundheitsmanagement der DRV KBS stand mit diesen veränderten Arbeitsbedingungen vor der Herausforderung, auch weiterhin die Gesundheit der Beschäftigten bestmöglich zu unterstützen, zu erhalten und zu fördern. Vor der Covid-19-Pandemie fanden Angebote fast ausschließlich in Präsenz statt. Dies ist seit März 2020 nicht mehr möglich. Zudem sind andere Gesundheitsthemen bei den Beschäftigten in den Vordergrund gerückt, zum Beispiel die Fragen: Wie schaffe ich es, Job und Kinderbetreuung oder Homeschooling zu vereinbaren, ohne dabei selbst auf der Strecke zu bleiben? Wie kann ich mit meinen Ängsten, die die Pandemie in mir auslösen, gut umgehen? Wie gelingt das Arbeiten im Homeoffice, also von zu Hause aus?

Hier war schnelles Handeln gefragt. Mit dem Ziel, möglichst kurzfristig ein bedarfsorientiertes, leicht zugängliches und flexibel abrufbares Angebot zu schaffen, ist die DRV KBS gestartet. Ergeben hat sich daraus innerhalb eines Jahres ein umfangreiches digitales Portfolio. Herzstück ist das virtuelle Gesundheitsportal. Ein Portal, das flexibel zu jeder Tageszeit vom dienstlichen und privaten PC, Notebook oder Smartphone aufrufbar ist. Es bietet eine Fülle an Informationen zu den Kernthemen Bewegung, Ernährung und Entspannung. Kurzanleitungen, Podcasts und Videoclips geben Tipps, Anleitungen und Anregungen zu den genannten Gesundheitsthemen. Zudem stellt das Gesundheitsportal das Beratungsangebot der betrieblichen Sozialarbeit sowie das Angebot des betrieblichen Eingliederungsmanagements vor. Über das integrierte Buchungstool können sich die Beschäftigten zu (digitalen) Vorträgen, Kompaktprogrammen, Bewegungskursen und vielem mehr anmelden.

Unterstützung im Homeoffice

Das virtuelle Kompaktprogramm „Gesund im Homeoffice“ bot zudem konkrete Unterstützung für das Arbeiten von zu Hause. Mit vielen Tipps, Hintergrundinformationen und Anregungen informierte das achtwöchige Programm zu Zeitmanagement, Chancen und Herausforderungen, gesundem Schlaf, Bewegung und Achtsamkeit im Homeoffice. Dabei wurde ganz bewusst auf eine ausgewogene Mischung aus Text, Videosequenzen, virtuellem Live-Vortrag und Forum gesetzt, das auch Rückfragen an Experten erlaubte. Wöchentlich wurden neue Informationen freigeschaltet, die für die gesamte Dauer des Programms zur Verfügung standen.
„Ein sehr gutes Programm mit interessanten Inhalten, die sowohl für das Arbeiten zu Hause als auch für das Arbeiten im Büro tolle Ideen und Anregungen bot. Ich kann es nur weiterempfehlen“, sagt Manfred Braun, Leitdezernent bei der DRV KBS und Teilnehmer am Kompaktprogramm. Mittlerweile wurden in zwei Durchläufen des Programms insgesamt fast 400 Kolleginnen und Kollegen erreicht.

Ausgezeichnet!

Das betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) der KnappschaftBahn-See wurde bereits drei Mal mit dem Exzellenz-Zertifikat des Corporate Health Awards ausgezeichnet, zuletzt 2020. Damit gehört das BGM der Knappschaft-Bahn-See bundesweit zu den Besten.

Flexibel und jederzeit von PC, Tablet, Smartphone abrufbar: das virtuelle Gesundheitsportal.

Ein aufgeklappter Laptop zeigt eine Website.