Peter Grothues, Direktor der KBS
bis 30. November 2018 (links) und Andreas Gülker, Mitglied der Geschäftsführung der KBS.
Peter Grothues, Direktor der KBS bis 30. November 2018 (links) und Andreas Gülker, Mitglied der Geschäftsführung der KBS.



Wechsel in der Geschäftsführung

 

Andreas Gülker hat die Nachfolge von Direktor Peter Grothues angetreten, der nach mehr als 50-jähriger Tätigkeit am 30.  November ausgeschieden ist. Peter Grothues, der als Verwaltungslehrling 1968 bei der Ruhrknappschaft begann, war als Mitglied der Geschäftsführung vor allem für die Bereiche Rentenversicherung, Rehabilitation, Personal und Recht zuständig. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Tätigkeit war die berufliche Bildung. Seit dem 1. Dezember ist Andreas Gülker Mitglied der Geschäftsführung der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See (KBS). Andreas Gülker stammt aus Dorsten und ist 58 Jahre alt. Der Jurist begann 1990 seine Laufbahn bei der damaligen Bundesknappschaft in Bochum als Wissenschaftlicher Mitarbeiter. Sein Berufsweg führte ihn unter anderem drei Jahre lang nach Cottbus als Leiter der heutigen Regionaldirektion. In Bochum war er ab 1998 in der Personalabteilung als Personaldezernent und ab 2004 als stellvertretender Abteilungsleiter tätig. Seit 2009 leitete er die Abteilung Rentenversicherung. Daneben ist er ehrenamtlicher Richter beim Oberverwaltungsgericht des Landes Nordrhein-Westfalen.