Wechsel in der Vorstandsspitze

 

Fabian Schulz, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Saarland, ist der neue Vorsitzende von Arbeitgeberseite im Vorstand der Deutschen Rentenversicherung (DRV) Saarland. Schulz gehört seit der Sozialwahl 2017 dem ehrenamtlich tätigen Vorstand an und hat die Nachfolge des bisherigen Vorsitzenden von Arbeitgeberseite, Martin Schlechter, angetreten. 
Martin Schlechter von der Vereinigung der Saarländischen  Unternehmensverbände legte Ende September 2018 sein Ehrenamt als Mitglied des Vorstands der DRV Saarland nach mehr als 10 Jahren nieder. Seit 2011 war er alternierender Vorsitzender von Arbeitgeberseite im Vorstand der DRV Saarland. Robert Hiry bleibt weiterhin Vorsitzender aufseiten der Gruppe der Versicherten im Vorstand der DRV Saarland. Hiry, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Völklingen, war bis Ende September amtierender  Vorsitzender des Vorstandes und übergab am 1. Oktober den Vorsitz für ein Jahr an Fabian Schulz von der Arbeitgeberseite. 

Vorsitzwechsel bei der Vertreterversammlung

Das Amt des Vorsitzenden in der Vertreterversammlung übernahm ab 1. Oktober Eugen Roth aus der Gruppe der Versicherten. Er löst Hans-Jörg Ravené von der Arbeitgeberseite ab.

Selbstverwaltungsprinzip

In der Rentenversicherung nehmen bei der Sozialwahl gewählte Vertreter ehrenamtlich die Interessen von Versicherten, Rentnern und Arbeitgebern wahr. Für dieses Mitwirken werden zwei Gremien gebildet: die  Vertreterversammlung und der Vorstand. Sie sind jeweils mit der gleichen Anzahl von Vertretern der Versicherten und Arbeitgebern besetzt. Jedes Gremium wählt zwei Vorsitzende, die sich in ihrem Amt jährlich zum 1. Oktober abwechseln. Die nächste Sozialwahl findet im Jahr 2023 statt.