Ein echt dynamisches Team: Pascal, Isabel,
Josefine, Florian (v.l.n. r.).
Ein echt dynamisches Team: Pascal, Isabel, Josefine, Florian (v.l.n. r.).



Projekt "Zukunftssicherer"

 

 

Grelle Blitze durchzucken den Raum. Jedes Mal, wenn der Fotograf den Auslöser drückt, hört es sich an, als springe ein Regenschirm auf. Der große Saal im Gebäude der Deutschen Rentenversicherung in Leipzig ist zum Fotostudio umgebaut worden: In einer Ecke stapeln sich Tische und Stühle. Davor hängt eine riesige graue Leinwand, die von vier koffergroßen Scheinwerfern angestrahlt wird. Vor der Kamera steht Celina Scholz. Sie ist Auszubildende zur Sozialversicherungsfachangestellten im ersten Lehrjahr. „Heute fühle ich mich fast wie ein Star“, sagt Celina etwas aufgeregt. Die junge Frau ist eine von 26 Nachwuchskräften, die sich für das Shooting beworben haben. Sie spielt eine Hauptrolle im Bewerbungsvideo und auf der Website. Das Fotoshooting und der Filmdreh sind ein Höhepunkt des Projekts #ZUKUNFTSSICHERER. Das Wortspiel ergibt sich aus der Steigerung des Adjektivs „zukunftssicher“. Denn mit einer Ausbildung beim regionalen Rentenversicherungsträger für Sachsen, SachsenAnhalt und Thüringen und seinen attraktiven Übernahmemöglichkeiten hat ein junger Mensch eine sichere Zukunft. Zum anderen beschreibt das Adjektiv aber auch die Tätigkeit. Sowohl für sich selbst als auch für die Versicherten und Rentner ist jeder Mitarbeiter ein „Zukunfts-Sicherer“. Das weiß auch Celina. Sie hat über Bekannte den Weg zu ihrer Ausbildung gefunden und ist sehr glücklich damit. Diese Überzeugung soll mit der Veröffentlichung der Bilder realer Azubis und Studenten vermittelt werden. Für die Hallenserin ist diese Möglichkeit nicht nur eine interessante Erfahrung außerhalb des Alltags mit Rentenakten, sondern vor allem ein Privileg. „Das machen nicht viele Unternehmen“, vermutet sie. „Als Auszubildende werbe ich nun mit meinem Gesicht für die Deutsche Rentenversicherung Mitteldeutschland. Das ist schon cool! Dennoch habe ich nichts geschauspielert. Es stimmt alles, was ich gesagt habe. Da ich wirklich Auszubildende bin und nicht irgendein Model, ist das absolut real.“

Celina Scholz an einem Arbeitsplatz.
Die Dreharbeiten meistern alle höchst professionell.

Voller Einsatz für das perfekte Bild

Im Nebenraum des großen Saals wird gelacht. Die Darsteller genießen die professionelle Maske und machen Selfies. Die Stimmung ist gut, dennoch spürt man eine leichte Anspannung. Für das perfekte Bild zeigen alle vollen Einsatz. Es werden Hemden getauscht wie auf dem Bolzplatz. Der Fotograf wechselt die Oberbekleidung mit seinem Model. Der Ausbilder Christian Dier stellt sich vor die Kamera und folgt den Anweisungen des Fotografen. Seine Bewegungen wirken professionell, obwohl er das erste Mal vor der Kamera agiert: „Die Maske war ungewohnt, so als Mann, aber die Aufnahmen haben Spaß gemacht. Wir sind stolz auf die neue Website. Dass wir mitmachen und unterstützen können, ist ein tolles Gefühl.“ Insbesondere der Fotograf freut sich über den reibungslosen Ablauf des Shootings. Alle Darsteller sind trotz ihrer fehlenden Erfahrungen konzentriert und engagiert. Nach zwei Tagen Fotoshooting übernimmt ein Filmteam die Regie. Eine Drohne steigt vor dem Haupteingang auf. Nach wenigen Minuten ist die Szene im Kasten. „Ruhe bitte!“, schallt es durch den Gang. Der Regisseur gibt letzte Anweisungen. „Kamera läuft.“ Ähnlich professionell wie beim Fotoshooting zeigt sich Celina auch beim Filmdreh. Mit einem Augenzwinkern spricht sie den Slogan ein: „Ich bin Zukunftssicherer. Und du?“ Das herrliche Wetter spielt dem Projekt in die Hände. Die Sonnenstrahlen brechen durch die frisch erblühten Kastanien und die Vögel zwitschern. Die Außenaufnahmen sind schnell abgedreht. So konnte tatsächlich an nur einem Tag Material für zwei Ausbildungsvideos gedreht werden. Die positive Energie des aufregenden Projekts ist für jeden spürbar. Alle Verantwortlichen der Deutschen Rentenversicherung Mitteldeutschland erhoffen sich eine starke Außenwirkung vom Projekt #ZUKUNFTSSICHERER. Die Ergebnisse des Shootings und die Videos sind seit Juli auf der neuen Ausbildungswebsite zu sehen, außerdem auch in den sozialen Medien wie YouTube, Instagram und Facebook.

 

Info: Jetzt bewerben!

Bewerbungsschluss für den Ausbildungs- oder Studienbeginn im kommenden Jahr (2020) ist der 31. Oktober 2019! www.zukunftssicherer.de

 

Weitere Informationen unter:

Instagram: @zukunftssicherer

Facebook: @werdezukunftssicherer

YouTube: Zukunftssicherer